Photoshop Touch fürs iPad

Posted by on Mar 1, 2012 in News
Photoshop Touch fürs iPad

 

Adobe hat als Teil ihrer Touch Apps Family Photoshop Touch vorgestellt. Bisher ist lediglich Photoshop Touch für iOS erhältlich. Für Android User steht bereits die komplette Family zum Download bereit. Einen guten Überblick gibts es hier bei technikblog.ch .

 

 

Die App Suite umfasst neben Photoshop Touch auch:

Adobe Proto – Erstellen Sie interaktive Drahtmodelle und Prototypen für Websites und Apps.

 

Adobe Ideas – Halten Sie Ihre kreativen Ideen überall fest. Verwenden Sie Vektoren, Ebenen und Farbpaletten.

 

Adobe Debut – Präsentieren Sie Ihre in Applikationen der Creative Suite erstellten Entwürfe bequem auf dem Tablet.

 

Adobe Collage – Halten Sie Ideen und Konzepte mittels Bildern, Zeichnungen und Texten auf digitalen Moodboards fest.

 

Adobe Kuler – Stellen Sie Farbpaletten für die unterschiedlichsten Kreativprojekte zusammen. Testen Sie Kombinationen, laden Sie neue herunter, und geben Sie Ihre Farbideen an andere weiter.

 

 

 

 

 

Creative Cloud

Mit der Creative Cloud schafft Adobe eine Cloud-Schnittstelle zwischen Touch Apps und der eigentlichen Creative Suite.

Starttermin laut Adobe USA in der ersten Hälfte 2012. Kostenpunkt: ab 49.99 $ / Monat.

Die deutsche Adobe Seite hält sich mit Starttermin und Preisen noch etwas bedeckter.

 

 

 

 

 

Photoshop Touch

Doch nun zu den ersten Eindrücken von Photoshop Touch fürs iPad:

 

 

 

Das User Interface ist meiner Meinung nach gut gelöst und intuitiv zu bedienen. Für das Arbeiten nutze ich den Bamboo Stylus von Wacom. Dieser lässt einfacher und präziser am iPad (oder sonstigen kapazitiven Displays) arbeiten.

 

Ob sich Photoshop Touch für den professionellen Einsatz durchsetzt werden wir sehen, aber für den privaten Anwender ist es eine elegante Lösung und den meisten bisher verfügbaren Bildbearbeitungs-Apps deutlich überlegen.
Endlich gibt es in einer Foto-App die Möglichkeit seine Bilder etwas “professioneller” zu bearbeiten.
Photoshop Touch bietet hierfür, wie von seinem “grossen Bruder” gewohnt, Zugriff auf Gradationskurve, Masken, Ebenen, etc.

Auch die angebotenen Filter sehen respektabel aus.

Sicherlich würde man auf dem iPad keine Werbekampagne retuschieren aber für Bilder die auf Facebook landen, per Mail oder MMS versendet werden ist es allemal ausreichend.

Die grösste Limitation sehe ich aktuell in der maximalen Auflösung der App. Diese liegt bei 1600 x 1600 Pixeln.

 

Aber macht euch einen eigenen Eindruck:

 

 

 

 

Fazit

Für den privaten Hobby-Photoshoper ist Photoshop Touch sicherlich eine gute Investition und für 7.99€ erschwinglich.

Es bietet im Vergleich zu anderen Fotobearbeitungs-Apps eine grössere Kontrolle über die angewendeten Effekte. In Sachen Auflösung würde ich mir in Zukunft eine deutliche Steigerung wünschen. Dann wäre Photoshop Touch auch für hochauflösende Bilder zu gebrauchen.

In Kombination mit der Creative Cloud wäre es dann eine sinnvolle Ergänzung für das schnelle Arbeiten unterwegs.

 

[highlight color=’#FF8000′ text-color=’#ffffff’] UPDATE [/highlight]  Adorama TVApp Review

 

 

 

Adobe Photoshop Touch ist ab sofort erhältlich im deutschen und schweizer App-Store.

 

Download Links:

 

App Store DE – 7.99 EUR

 

Adobe Photoshop Touch - Adobe Systems Incorporated

 

App Store CH – 10.00 CHF

 

Adobe Photoshop Touch - Adobe Systems Incorporated

1 Comment

  1. Smugmugs Foto-App “Awesome” › LeoBuerk.com
    26/07/2012

    […] die manuelle Belichtungssetztung. In Sachen Nachbearbeitung kann es natürlich nicht so viel wie Photoshop Touch, dass muss es aber auch […]

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox

Join other followers: